Licht + Design:

Schleier aus Licht

Schleier aus Licht

 

Eine röhrenförmige Konstruktion, umschlossen von einem wechselwirkenden Schleier aus Licht, ist das spannendste Bauelement von „Turbulences“, Bestandteil eines neuen Gebäudes für ein Kunstzentrum in Orléans, das größtenteils aus vorhandenen Gebäuden errichtet wurde.

Als die Architekten Jakob + MacFarlane den Wettbewerb zur Renovierung und Erweiterung des FRAC-Zentrums in Orléans gewannen, um ein neues Kunst- und Kulturzentrum für junge Künstler zu schaffen, entschied man sich mit der Einführung eines städtischen Zeichens für eine starke physische Präsenz. Das Team arbeitete mit der Künstlergruppe Electronic Shadow zusammen und entwickelte ein Projekt, mit dem nicht nur das bestehende Gebäude renoviert, sondern auch eine vorgefertigte röhrenförmige Konstruktion am früheren Militärstandort errichtet wurde, das als Symbol gelten soll.


Das Gebäude nennt sich „Turbulences“ und basiert auf einer parametrischen Verformung und den „herausgezogenen“ Rastern aus den bestehenden Gebäuden. Die Außenfläche der röhrenförmigen Konstruktion ist mit festen oder perforierten Aluminiumplatten bedeckt und die Innenplatten bestehen aus Holz... Die unteren Teile sind mit vorgefertigten Betonplatten versehen, die zu den Platten des Hofs passen.

 

Der Teil des Gebäudes, der zum Boulevard zeigt, ist mit hunderten von Dioden bedeckt, die eine Art „Medienfassade“ erzeugen. An den Konstruktionslinien des Gebäudes werden die Lichtpunkte dichter – aus Punkten wird eine Line, aus Linien wird eine Fläche, aus Flächen wird ein Raum und aus dem Raum wird ein Bild

In diesem Abschnitt wird die Beziehung zwischen Turbulences und dem Rest des renovierten Gebäudes bei Electronic Shadow dargestellt
Diese wechselwirkende Oberfläche kann beispielsweise Wetterdaten (Tageslicht, Wind usw.) nutzen sowie in animierten Bildszenarien strahlen, die von den Künstlern entwickelt wurden.

Die Künstlergruppe Electronic Shadow nutzt Philips ColorKinetics LED-Strings (Flex LMX) sowie eine Video-Systemverwaltung (VSM), die für die Abbildung der Beleuchtungsanlage erforderlich ist. Jeder iColor Flex LMX Strang besteht aus 50 einzeln adressierbaren LED-Knoten. Stromversorgung, Datenübertragung und Steuerung sind dynamisch in einem einzigen System integriert. Dank der flexiblen Form der Strings sind zwei- und dreidimensionale Einstellungen möglich.
Die Medienfassade kann auf Wetterbedingungen reagieren oder mit vorab eingestellten Sequenzen von den Künstlern der Gruppe Electronic Shadow arbeiten.

Messen und Veranstaltungen

Power-Days

15. - 17. März 2017

 

Light+Building 2018

18. - 23. März 2018

Unsere Anwendungen  

LiSA

Planen Sie Ihre Projekte mit Leuchten, Lampen und Lichtsteuerungen.

Alle Beteiligten arbeiten online funktionsübergreifend zusammen und Informationen sind an einem Ort einfach auffindbar und herunterladbar.

PartnerNet

Vernetzen Sie sich digital mit unserem neuen Online-Portal PartnerNet. Hier finden Sie alle Informationen zu Licht auf einen Blick und sparen Zeit und Energie.

CoreLine TCO Rechner

Der TCO Rechner bietet einen Vergleich Ihrer Lichtinstallation mit unseren CoreLine LEDs.